Der Neue Fiat Ducato: more technology, more efficiency, more value

140422_Ducato_03Die 6. Generation des Bestsellers – bereits mehr als 2,6 Mio Stück verkauft

  • more technology: HighTech Werkstoffe für höchste Nutzlast bis zu 2.100kg
  • more efficiency: Neues Design und die effizientesten Antriebe im Segment
  • more value: Sicherheit und Komfort serienmäßig mit der größten Palette

Der neue Fiat Ducato wird ab 12. Mai 2014 im FCA (Fiat Chrysler Automobiles) Testzentrum in Balocco (Italien) der internationalen Fachpresse vorgestellt. Die nunmehr 6. Generation des Fiat Ducato erscheint heuer im 33. Jahr seit der ersten Einführung dieses Bestsellers im Jahr 1981. In dieser Periode wurden weltweit über 2,6 Millionen Einheiten verkauft und viele Auszeichnungen der Fachpresse entgegengenommen.

Ausgehend vom Erfolg in Europa hat der Ducato während der vergangenen Jahre die europäischen Grenzen überschritten und wurde auch in Russland, Südamerika, dem mittleren Osten und Australien erfolgreich eingeführt. Aktuell wird der Fiat Ducato in über 80 Ländern weltweit vertrieben – seit heuer auch in Nordamerika, wo er unter der Marke RAM geführt wird. Der Fiat Ducato repräsentiert damit ein globales Fahrzeugkonzept, das den Erfolg von Fiat Chrysler Automobiles im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge maßgeblich positiv mitbestimmen wird.

more technology: Innovationen im Design und im Antrieb

Das neue Außendesign findet seinen Ursprung in einer Kombination aus den letzten Trends des PKW Designs und den pragmatischen Anforderungen für leichte Nutzfahrzeugen – dies gibt dem neuen Ducato einen sehr dynamischen Touch in Verbindung mit einem hohen Anspruch an Sicherheit, Qualität und Robustheit. Dieser hohe Designanspruch ordnet sich in seiner Ausführung nur der Funktionalität unter. Die wesentlichsten neuen Designmerkmale sind 2 unterschiedliche Farben für den Kühlergrill und die Frontblende, neue 16″ Felgen, neue LED Tagfahrlichter sowie eine optimierte dreiteilige Konstruktion des vorderen Stoßfängers zur Minimierung von Reparaturkosten.

Im Innenraum bietet der neue Ducato drei Designstufen – Classic, Techno und Lounge- an, die nicht zuletzt auch durch das neue Sitzdesign ein besonders hohes Niveau an Komfort und Ambiente vermitteln. Der neue Ducato ist auch das erste Fahrzeug seiner Klasse, das den exklusiven Multifunktionshalter in der Mitte des Armaturenbretts anbietet, der mit praktisch allen digitalen Kommunikationsmedien wie Smartphones oder Tablets kompatibel ist aber genauso einen klassischen Schreibblock aufnehmen kann.

Ausgehend von seinem kraftvollen Design zeichnen den neuen Fiat Ducato die niedrigsten Emissions- und Verbrauchswerte im Segment aus – die Werte erreichen mit 5,8 Liter/100km und 158 g CO2/km ein bis dato nicht erreichtes Niveau im kombinierten Fahrzyklus. Dieser Erfolg basiert auf den innovativen MultiJet II Euro5+ Motoren im Angebot: dem 2.0 MultiJet 115 PS mit 280 Nm Drehmoment (5-Gang Getriebe); dem 2.3 MultiJet mit 130 PS und 320 Nm Drehmoment (6-Gang Getriebe), dem 2.3 MultiJet 150 (148 PS, 350 Nm, 6-Gang Getriebe) sowie dem 3.0 MultiJet 180 (177 PS, 400 Nm, 6-Gang-Getriebe). Auf Wunsch stehen außerdem das automatisierte Getriebe ComfortMatic und das elektronische Sperrdifferenzial Traction+ inklusive Bergabfahr-Hilfe (Hill Descent Control)  zur Verfügung.

more efficiency: High-Tech Werkstoffe für max. Nutzlast bei höchster Robustheit

Fiat Professional hat die mit den Vorgängergenerationen des Fiat Ducato vor allem auch außerhalb Europas gemachten Erfahrungen genutzt, um das neue Modell noch zuverlässiger und robuster zu konstruieren. In dieses Kapitel fallen unter anderem Verstärkungen der Karosserie und des Innenraums, optimierte Leistung der Bremsen sowie verlängerte Haltbarkeit von Radaufhängungen und Kupplung. Resultat sind das höchste zulässige Gesamtgewicht im Segment (maximal 4,4 Tonnen), die höchste Achslast für Fahrzeuge mit einfach bereifter Hinterachse (bis zu 2,5 Tonnen) sowie die höchste Nutzlast. Als Kastenwagen kann der neue Ducato bis zu 2,1 Tonnen zuladen.

Darüber hinaus markiert der neue Fiat Ducato einen großen Schritt nach vorne in den Bereichen Effizienz und Unterhaltskosten (TCO – Total Cost of Ownership). Durch die Verwendung innovativer Materialien – beispielsweise Verbundwerkstoffe bei der Hinterachsaufhängung – wurde das Leergewicht weiter reduziert und im Gegenzug die Nutzlast erhöht. Die umfangreiche Motorenpalette ermöglicht Kunden darüber hinaus, für jeden speziellen Einsatzzweck stets das optimale und wirtschaftlichste Triebwerk wählen zu können.

more value: Innovative Fahrerassistenz- und Entertainmentsysteme

Der neue Fiat Ducato verfügt über innovative Fahrerassistenzsysteme, deren Funktionen im Vergleich zum Vorgängermodell noch einmal erweitert wurden. Serienmäßig ist in allen Versionen das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESC an Bord, das nun zusätzlich die ladungsabhängig arbeitende elektronische Überschlagsvermeidung (Rollover Mitigation System), die Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), die Antischlupfregelung (ASR) sowie den elektronischen Bremsassistenzen (EBA) umfasst.

Auf Wunsch kann der neue Fiat Ducato darüber hinaus mit einem elektronischen Spurhalteassistenten (Lane Departure Warning System) inklusive automatischer Fernlichtsteuerung und Verkehrszeichenerkennung, sowie dem elektronisch gesteuerten Sperrdifferenzial Traction+ mit innovativer Bergabfahr-Hilfe (Hill Descent Control) ausgestattet werden.

Innovative Technologien bietet der neue Fiat Ducato auch beim Entertainment. Alle Radios verfügen über Bluetooth-Anschlussmöglichkeiten für Mobiltelefone und sind MP3-fähig. Die Topversion wird über einen berührungsempfindlichen Bildschirm (Touchscreen) mit 12,7 Zentimeter (5,0 Zoll) Diagonale bedient, auf den auch das Bild einer Rückfahrkamera übertragen wird, beziehungsweise der die Grafik eines Navigationssystems anzeigt.

Berücksichtigt man alle lieferbaren Versionen von Karosserien, Motoren und Radständen, stehen mehr als 10.000 Varianten als Kastenwagen, für den Personentransport sowie als Basis für Aufbauten zur Wahl. Allein als Kastenwagen umfasst die Palette acht unterschiedliche Modelle in vier Radständen und drei Aufbauhöhen mit einem Ladevermögen zwischen acht und 17 Kubikmetern. Fahrgestelle mit und ohne Kabine werden in sechs verschiedenen Längen angeboten und stellen die erfolgreichste Basis für Wohnmobile dar, wo 2 von 3 Fahrzeugen auf dem Fiat Ducato aufbauen. Damit bietet der Fiat Ducato auch in der neuen Modellgeneration das umfangreichste Angebot im Segment der Transporter mit Vorderradantrieb.